Zurück zur Startseite

 

Impressum

Impressum

Diego & John Consulting UG (haftungsbeschränkt)
Dorfstraße 1
01768 Glashütte
Mobil: +49 176 346 121 96
Internet: www.diego-john.de
E-Mail: info@diego-john.de

Geschäftsführung:  Jana Wienhold, René Wienhold

Handelsregister:  Amtsgericht Dresden, HRB 37813, Sitz der Gesellschaft: Glashütte, Sachs USt.-IdNr. DE318927609

Inhaltliche Verantwortung:  Jana Wienhold (Anschrift s.o.)

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Diego & John Consulting UG (haftungsbeschränkt) Dorfstr., 1 01768 Glashütte, Sachs (Luchau)

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Besuchte Seite auf unserer Domain
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Kontaktformular

Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Speicherdauer von Beiträgen und Kommentaren

Beiträge und Kommentare sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise IP-Adressen, werden gespeichert. Der Inhalt verbleibt auf unserer Website, bis er vollständig gelöscht wurde oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden musste.

Die Speicherung der Beiträge und Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit bereits erfolgter Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.

 

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGBs“) der Diego & John Consulting UG (Haftungsbeschränkt) (im Folgenden „Auftragnehmer“ genannt), gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen dem Auftragnehmer und dem Auftraggeber.

Mit der Beauftragung gelten die zu diesem Zeitpunkt bekannten AGBs.

Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind nur gültig, wenn sie durch den Auftragnehmer schriftlich angenommen werden.

Für den Fall das allgemeine Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

Sofern nicht anders vereinbart, handelt es sich bei abgeschlossenen Verträgen um Dienstverträge. Damit verpflichtet sich der Auftragnehmer die vereinbarte Handlung zu leisten, nicht aber einen bestimmten Erfolg. Sämtliche Beratungen, Empfehlungen und Wissensvermittlung können Orientierung geben, ersetzen aber nie die eigenen Entscheidungen des Auftraggebers.

Umfang und Ausführung des Auftrags

Gegenstand und Umfang des Auftrags werden im Einzelfall vertraglich vereinbart. Der Auftrag wird vom Auftragnehmer gewissenhaft, und der jeweiligen Situation des Auftraggebers individuell angepasst ausgeführt.

Gegenstand des Auftrages ist stets die Leistung, nicht ein bestimmter Erfolg. Zur sachgemäßen Ausführung des Auftrages, kann der Auftragnehmer Dritte als Unterauftragsnehmer hinzuziehen. Dabei entsteht kein Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und Dritten, es sei denn es handelt sich um Berufsträger mit besonderer staatlicher Zulassung.

Treten nach Erledigung des Auftrages Änderungen/Neuerungen oder gesetzliche Neuregelungen auf bzw. in Kraft, ist der Auftragnehmer nicht verpflichtet den Auftraggeber darüber zu unterrichten.

Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber stellt sicher, dass der Auftragnehmer alle zur Auftragserfüllung notwendigen Informationen und Unterlagen rechtzeitig erhält und betroffene Personen unterrichtet. Gewähr über die Vollständigkeit, sachliche Richtigkeit und Nachweis der Zustellung/Mitteilung liegen beim Auftraggeber.

Der Auftraggeber verpflichtet sich alle Umstände und Erkenntnisse, die den Auftrag mit dem Auftragnehmer beeinflussen können, rechtzeitig mitzuteilen.

Honorar

Alle Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten.

Ab dem Zeitpunkt der Leistungserbringung hat der Auftragnehmer Anspruch auf Honorar, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Höhe des Honorars wird vorab vertraglich vereinbart. Fahrtkosten, Reisekosten und sonstige Nebenkosten werden gesondert ausgewiesen.

Nach Erledigung des Auftrages wird das Honorar mit Rechnungstellung sofort und ohne Abzug fällig. Für Aufträge mit einer Bearbeitungszeit über einen Zeitraum von mehr als 4 Wochen, können Abschlagszahlungen vereinbart werden.

Rechte an Unterlagen

Alle im Zusammenhang mit der Auftragserteilung erstellten und überlassenen Unterlagen, Dateien, Zeichnungen, Schriftstücke und Vorlagen, sind für die vertraglich vereinbarten Zwecke bestimmt. Rechte wie das Vervielfältigen, Teilen und Verändern von Material, muss schriftlich im Rahmen der Auftragserteilung bestimmt werden. Das Urheberrecht verbleibt stets beim Auftragnehmer.

Haftung

Die Haftung folgt den gesetzlichen Regelungen des Vertragsrechts.

Der Auftragnehmer handelt nach den anerkannten Prinzipien der Berufsausübung. Eine Haftung besteht nur, wenn dem Auftragnehmer Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

Gewährleistung

Die Leistung gilt als ordnungsgemäß erfüllt, wenn sie vom Auftraggeber angenommen wird.

Auftretende Mängel sind anzuzeigen. Ein Mangel liegt nicht vor, wenn durch die erbrachte Dienstleistung nicht der gewünschte Erfolg eintritt oder ein bestimmtes Ergebnis erzielt werden kann.

Der Auftragnehmer ist verpflichtet und berechtigt, auftretende Mängel an seiner Beratungsleistung zu beseitigen. Sofern die Mängel vom Auftragnehmer zu vertreten sind, besteht für den Auftraggeber der Anspruch auf kostenfreie Beseitigung. Dieser Anspruch ist innerhalb von 6 Monaten nach Leistungserbringung geltend zu machen.

Vertraulichkeit, Datenschutz

Der Auftragnehmer verpflichtet sich über alle bekannt gewordenen Angelegenheiten des Auftraggebers, die im Rahmen der Tätigkeit entstanden sind, Stillschweigen zu bewahren. Gleiches gilt für den Auftraggeber gegenüber dem Auftragnehmer.

Die Erhebung und Verarbeitung von Daten erfolgt nach den Grundsätzen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), sowie den in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetzen und Verordnungen.

Aufbewahrungsfristen

Im Zusammenhang mit dem Auftrag übergebene und erstellte Unterlagen und Schriftwechsel, werden vom Auftragnehmer drei Jahre, zuzüglich dem laufenden Jahr ab Auftragserteilung, aufbewahrt. Bei entsprechenden gesetzlichen Vorschriften, gelten diese längeren Aufbewahrungsfristen.

Kündigung

Das Recht zur Kündigung eines erteilten Auftrages ergibt sich aus den gesetzlichen Regelungen, beziehungsweise aus den vertraglichen Vereinbarungen.

Kündigt der Auftraggeber aus wichtigem Grund, der nicht auf ein vertragswidriges Verhalten des Auftragnehmers beruht, so hat dieser Anspruch auf den Teil des Honorars, der den bereits erbrachten Leistungen entspricht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Auftragnehmers. Für die Durchführung des Auftrags gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 01.09.2018